Probleme im Pflegebereich

In Deutschland wird seit Jahren über die Probleme im Pflegebereich diskutiert. Solide Lösungen sind bislang nicht von der politischen Seite angeboten worden. Als größtes Problem in der Pflege wird der permanent vorhandene Mangel an Fachkräften gesehen. Hier ist aber immer auf das zweischneidige Schwert bzw. der Konflikt zwischen den bereits in der Pflege tätigen Personen und jenen, die sich in der Ausbildung befinden, zu unterscheiden. Die Probleme sind auf beiden Ebenen zu beobachten, wobei sie auch untereinander in einer kausalen Beziehung stehen. Die Ursachen können aber durchaus unter einem Punkt zusammengefasst werden. Gerade im Pflegebereich sind die Rahmenbedingungen sehr schlecht. Das betrifft sowohl den Ausbildungs- wie auch den Facharbeitsbereich.

Strukturelle Probleme im deutschen Pflegesektor

Es fehlen aber heute schon Pflegekräfte in Deutschland, weshalb Deutschland seit Jahren auf ausländische Dienste angewiesen ist. Um professionelle Pflegekräfte in das Land zu locken, sind aber die Anreize zu niedrig. Noch vor wenigen Jahren hat man viele Pflegekräfte aus Polen geholt und Ihnen ein Gehalt gezahlt. Mittlerweile bleiben aber viele Pflegekräfte zu Hause, weil sich die Gehälter angeglichen haben. Das viel zu geringe Gehalt und die schlechten Arbeitsbedingungen in Deutschland gelten als Ursachen für den permanenten Pflegenotstand. Das betrifft aber nicht nur das Pflegeproblem in den deutschen Pflegeheimen. In Deutschland wird ein breites Angebot an Betroffene offeriert. Das Pflegeheim sollte immer die letzte Option sein. Es liegt im Interesse des Betroffenen, dass sich die Menschen auch selbst versorgen können.

Die Betreuung zu Hause als präferiertes Pflegemodell

Wenn sie weitgehend mobil sind und Ihre Hausarbeit selbst erledigen können, dann spricht auch nichts gegen die Pflege daheim. Dazu wird aber in vielen Fällen eine 24 Stunden Pflege benötigt, weil bestimmte Tätigkeiten nicht mehr von der betroffenen Person bewältigt werden können. Auch in diesem Bereich gibt es in Deutschland einen Mangel an professionell ausgebildet Fachkräften. Über Agenturen werden Pflegekräfte aus dem Ausland an die betroffenen Familien vermittelt. Diese Lösung ist nach heutigen Standards aufgrund der aktuellen Situation in vielen Fällen die beste Lösung. Viele Familienmitglieder sind mit den angebotenen Leistungen sehr zufrieden zumal auch der Staat einen Zuschuss zu der 24 Stunden zur Verfügung gestellten Pflegekraft leistet.

VG Wort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0