Elisabeth Kabatek: Schätzle allein zu Haus (Roman)

Broschiert, 14,99 Euro, 01. Oktober 2018, 384 Seiten, Droemer TB, ISBN 978-3426306536

Die Schwäbin Pipeline Praetorius stolpert im fünften und letzten Roman bekannt lustig und tollpatschig durch diverse Katastrophen. Ein schönes Erlebnis war in diesem Zusammenhang eine Lesung der Bestseller-Autorin Elisabeth Kabatek in Aalen. Direkt aus ihrem Mund klingen die Pleiten und Pannen der sympathischen Line noch witziger. Einige Vorkommnisse scheinen recht weit her geholt, dennoch schreibt Kabatek so anschaulich, dass man jede peinliche Sekunde intensiv im eigenen Kopfkino mitfühlt. Häufig denkt man, oh, das kenne ich, das ist mir auch schon passiert. Man wird in die Szenerie hinein gezogen und denkt jedes Mal, schlimmer kann es nicht kommen. Doch weit gefehlt: Mal ahnt man das Fettnäpfchen schon voraus, mal tappt man mit der Hauptfigur überraschend mit hinein. Mit Spannung verfolgt man natürlich den Kampf von Line um ihren Leon. Wird es endlich zur lang ersehnten Heirat kommen? Kabatek versteht, mit Witz und Charme durch die Geschichte zu führen und Liebhaber des Genres bis zuletzt zu fesseln.

VG Wort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0