Wandern auf Mallorca - Touren: Cala Agulla / Talaia de Son Jaumell / Cala Mesquida

Wie in meinem Artikel Wandern auf Mallorca schon berichtet, gibt es auf Mallorca wunderschöne Wanderwege. Da ich meine „Basis“ in Capdepera habe, möchte ich hier einen Weg ganz in der Nähe vorstellen.

Anreise

Capdepera liegt im Nordosten Mallorcas. Bekannte Orte in der Umgebung sind Cala Ratjada, Artà und Son Servera. Wenn Sie mit dem Auto oder Mietwagen anreisen, folgen Sie erst der Beschilderung nach Cala Ratjada, bis an einem Abzweig die Straße nach Cala Agulla führt. Mit dem Bus müssten Sie sich nach Cala Ratjada bringen lassen und von dort ca. 20 Minuten extra bis zur Cala Agulla laufen.

Startpunkt und Ziel

An der Cala Agulla können Sie entweder den befestigten Weg hinter dem Strand Richtung Cala Moltó nehmen oder Sie spazieren einfach am Strand selbst lang. Am Ende des Strandes steht ein Ferienhaus, hinter dem der Weg Richtung Cala Mesquida / Coll de Marina startet. Diesem folgen Sie ca. 30 Minuten bis zur Abzweigung zum Talaia de Son Jaumell (Holztafel und manchmal Steinmännchen).

Ab hier achten Sie bitte auf die roten Punkte am Boden und auf Felsen. Lassen Sie es langsam angehen, denn es geht teilweise steil bergauf und über querliegende Bäume. Der Weg ist schmal und steinig, Sie sollten also trittsicher unterwegs sein.

Nachdem Sie den ersten Teil durch den Wald geschafft haben, erreichen Sie langsam die Gipfelregion, wo es kaum noch Schatten gibt. Denken Sie also an Kopfbedeckung, Trinken und vielleicht etwas Proviant für ein Picknick am Wachturm. Auf dem Weg gibt es keine Einkehrmöglichkeit, in Cala Mesquida werden Sie lediglich in der Hochsaison fündig. Nach ca. 1 ¼ Stunden haben Sie den Gipfel auf 271 m erklommen. Von der Turmruine haben Sie einen tollen Blick auf Cala Ratjada, die Cala Agulla und die Cala Mesquida.

Wachtürme wie der Talaia de Son Jaumell dienten ab Mitte des 16. Jhdts. zur Abwehr von Piratenüberfällen. Piraten schmuggelten Tabak oder Kaffee und plünderten die nahegelegenen Dörfer. Um rechtzeitig Alarm schlagen zu können, wurde ein Netz von Wachtürmen in Sichtweite geschaffen.

Je nach Lust und Fitness können Sie nun auf dem gleichen Weg zurücklaufen oder Sie setzen die Wanderung zur Cala Mesquida fort. Für diese plus den Rückweg zur Cala Agulla müssen Sie aber nochmal bis zu drei Stunden rechnen.

Zur Cala Mesquida geht es ein kleines Stück den gleichen Weg zurück, dann folgen Sie den blauen Punkten. Auch hier wird es teilweise wieder steinig und schmal. Kurz bevor Sie den ersten Blick auf die Cala Mesquida erhaschen, stoßen Sie wieder auf den breiten Weg zwischen Cala Agulla und Cala Mesquida. Nachdem Sie eine letzte Steinmauer passiert haben, geht es dann bergab an den Strand.

Wenn Sie möchten, können Sie einen kleinen Abstecher in die Dünen machen, von Munt Gros hat man auch einen wunderschönen Blick Richtung Strand. Dazu mehr im Artikel zur Route im Hinterland der Cala Mesquida. Sollten Sie den direkten Weg ohne Talaia de Son Jaumell gelaufen sein, reicht die Kraft vielleicht noch, um die Wanderung zur Cala Torta anzuschließen.

Ansonsten kehren Sie um und folgen dem gleichen breiten Weg über den Coll de Marina zurück zur Cala Agulla. Wenn Sie noch nicht genug haben, gibt es auch hier nochmal eine Möglichkeit für einen kurzen Abstecher. In ca. 45 Minuten können Sie den Puig s’Àguila hoch- und runterlaufen. Aber auch hier ist es steil und felsig. Der Weg ist eine Sackgasse, daher passieren Sie ihn doppelt. Sie sehen, diese Tour birgt viel Abwechslung. Sie können sie individuell auf eine Dauer zwischen zwei und fünf Stunden anpassen.

Bonustipp Fotografie

Dieser Rundwanderweg verbindet zwei der, meiner Meinung nach, schönsten Strände in der Gegend. Nehmen Sie also am besten eine Kamera mit und schauen Sie auch auf die kleinen Details unterwegs. Teilstücke des Wegs sind recht einfach, Sie können sie also auch früh am Morgen oder am späten Nachmittag laufen. Dann ist das Licht am besten für wunderschöne Erinnerungsfotos. In der Nebensaison werden Sie die beiden Strände sogar weitestgehend menschenleer antreffen. Die steilen Passagen sollten Sie nur tagsüber absolvieren oder mit einer sehr guten Lampe.

 

Für detailliertere Informationen können Sie sich an die Touristeninformation in Capdepera oder Cala Ratjada wenden.

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...
Reiseberichte.com

VG Wort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0