Diese 10 Alpengipfel muss man gesehen haben

Es gibt Berggipfel und Bergspitzen. Als Bergliebhaber freuen wir uns über jeden Gipfel, den wir erklimmen und jedes Kreuz, auf dem wir eine Weile stehen können. Dennoch gibt es einige Berggipfel, die so berühmt oder so schön sind, dass du unbedingt einmal dort gewesen sein musst. Doch diese Gipfel in den Alpen sind leider nicht für jeden Bergfreund erreichbar, denn das Erreichen des Gipfels ist manchmal alles andere als einfach. Welche davon kannst du von deiner Liste streichen?

#1. Mont Blanc (Frankreich/Italien)

Der höchste Berg der Alpen, der Mont Blanc (4810 Meter), als echter Bergliebhaber willst du natürlich auch einmal auf diesem Alpenriesen stehen. Du wirst nie allein sein, denn er ist einer der am häufigsten bestiegenen Berge. Es gibt mehrere Routen zum Gipfel, und die Berghütten sind sehr überfüllt. Eine Frage der guten Planung also!

#2. Wilder Kaiser (Österreich)

Die Gipfel des Wilden Kaisers werden auch die "Dolomiten der Ostalpen" genannt. Das liegt natürlich an der zerklüfteten, felsigen Natur dieses Berges. Um den Gipfel des Wilden Kaisers zu erreichen, musst du ein erfahrener Kletterer sein, für den ein Aufstieg im 3.

#3. Großglockner

Der höchste Berg in Österreich ist der Großglockner mit 3798 Metern. Ein großer Junge und eine ziemliche Herausforderung, den Gipfel zu erreichen. Es gibt mehrere Routen, darunter viele Kletterrouten. Selbst der "normale" Weg ist kein leichter Spaziergang. Sei also doppelt stolz, wenn du diesen Gipfel erreicht hast.

#4. Gran Paradiso (Italien)

Der Gran Paradiso ist mit einer Höhe von 4061 Metern der höchste Berg, der komplett in Italien liegt (die Nummer 1 auf dieser Liste liegt ebenfalls teilweise in Italien). Der Aufstieg ist für erfahrene Bergsteiger von den Berghütten Vittorio Emanuele und Frédéric Chabod aus machbar.

#5. Dachstein (Österreich)

Dieser imposante österreichische Berg befindet sich an der Grenze zwischen Salzburg, der Steiermark und Oberösterreich. Es gibt viele Wege, die aus allen Richtungen zum Gipfel dieses Berges führen. Hier kannst du fast dein ganzes Leben damit verbringen, jedes Jahr eine andere Route zu nehmen.

#6. Zugspitze (Deutschland)

Der höchste Berg Deutschlands hat einen der schönsten Ausblicke auf die Alpen und man muss wirklich nur darauf gestanden haben. Du kannst sie ganz einfach mit dem Lift erreichen, aber auch über den berühmten Klettersteig Jubilee Ridge.

#7. Matterhorn (Schweiz)

Das Matterhorn ist natürlich auch ein echter Klassiker unter Bergsteigern. Er ist ein prächtiger 4478 Meter hoher Alpenriese, aber auch hier kletterst du nicht alleine hinauf. Jedes Jahr kommen hier mehrere Menschen ums Leben, aber das liegt sicher an der großen Anzahl von Kletterern, die hier hochsteigen. Erfahrung und ein Guide sind auf jeden Fall empfehlenswert.

#8. Piz Buin (Österreich)

Du kennst die Sonnencreme wahrscheinlich unter diesem Namen, denn sie ist nach dem höchsten Berg Vorarlbergs benannt: dem Piz Buin. Bei gutem Wetter kannst du von der Wiesbadner Hütte zum 3312 Meter hohen Piz Buin wandern. Möglicherweise mit einem Guide am Dienstag, Donnerstag und Samstag, der auch die Ausrüstung zur Verfügung stellen kann.

#9. Weisshorn (Schweiz)

Dieser 4505 Meter hohe Riese im Wallis kann von drei Seiten aus bestiegen werden. Die bekannteste Route ist die über die Ostseite von der Weißhornhütte (2932m). Der Aufstieg dauert 7 bis 8 Stunden und gehört zur Schwierigkeitsstufe 3. Die Tatsache, dass der Gipfel immer weiß ist, wird bereits im Namen des Berges erwähnt.

#10. De Meije (Frankreich)

Der Meije ist der höchste Berg (3982 m) in den Ecrins-Bergen in Frankreich. Er gilt als einer der schwierigsten Anstiege in den Alpen und ist der schwerste auf dieser Liste. Wenn du hier ganz oben ankommen willst, musst du viel Durchhaltevermögen haben.

 

Wenn du kein Kletterer bist, aber die Aussicht magst. Buche eine Hüttenwanderung in den Alpen bei Bookatrekking.com. Wandere von Hütte zu Hütte bei einem unvergesslichen Wanderurlaub.

 

Fliegen Sie zu einem dieser Ziele?

 

Bitte beachten Sie COVID-19 und informieren Sie sich über das EU-Fluggastrechte, falls Ihr Flug annulliert wird oder sich verspätet.

VG Wort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0