Was ist eine ACP Therapie?

Wer auf der Suche nach einer Alternative zu den bisher herkömmlichen Therapien ist, wenn es um die Behandlung von Verletzungen geht, die Muskeln, Sehnen oder Gelenke betreffen, für den könnte die ACP Therapie interessant sein. Diese neuartige Therapieform kommt derzeit insbesondere zum Einsatz, wenn es um die Behandlung von Beschwerden geht, die im Rahmen von Arthrose auftreten oder aber bei Verletzungen der Sehnen und akuten Sportverletzungen. Die Wirkung der ACP Therapie gestaltet sich nicht nur schmerz-, sondern ebenfalls entzündungshemmend.

Doch für was steht eigentlich die Abkürzung ACP? Die drei Buchstaben stehen für Autologes Conditioniertes Plasma. Auch wenn viele Menschen von dieser Therapieform noch nichts gehört haben, so lässt sich sagen, dass die ACP Therapie mittlerweile sehr gut erforscht ist und es gibt hierzu auch schon zahlreiche Studien, welche in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Mittlerweile hat diese Therapieform bei vielen Sportmedizinern und Orthopäden einen sehr hohen Stellenwert.

Durchführung der ACP Therapie

So mancher, der sich für diese Therapieform interessiert, stellt sich sicher die Frage, wie die ACP-Therapie überhaupt vonstatten geht. Die Behandlung erfolgt in der Arztpraxis. Abhängig von der Erkrankung entweder bei einem Orthopäden oder einem Sportmediziner. Der Wirkstoff wird vom Arzt individuell für jeden Patienten zusammengestellt. Dafür wird dem jeweiligen Patienten mithilfe eines speziellen Spritzensystems eine geringe Menge Blut aus der Armvene entnommen. Im Anschluss daran wird mit einer Spezialzentrifuge das eigene Blutplasma vom Rest des Blutes getrennt. Durch dieses Verfahren werden insbesondere die roten Blutplättchen sowie die Wachstumsfaktoren konzentriert. Was bleibt, ist der Wirkstoff ACP. Hierbei handelt es sich um einen körpereigenen und biologischen Wirkstoff, der ganz ohne den Zusatz von Medikamenten oder anderen chemischen Substanzen auskommt. Das ACP wird sodann vom Arzt in die betroffene Körperregion gespritzt.

Durch folgende positive Eigenschaften zeichnet sich die ACP Therapie aus

Schnelle und gute Wirksamkeit

Wer unter Schmerzen leidet, der wünscht sich eine rasche Linderung. Diese ist mit der ACP Therapie gegeben. Denn schon innerhalb einer Woche nach der ersten Behandlung tritt eine deutliche Schmerzlinderung ein.

 

Gute Verträglichkeit

Die ACP Therapie ist nicht nur frei von Kortison, sie regt außerdem die Selbstheilungskräfte des Körpers an. In Untersuchungen treten bei der Therapie mit ACP keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen oder gar Komplikationen auf.

VG Wort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0