Brückentage 2018 - So planen Sie Ihren Urlaub clever und effektiv

Da ich zum 01.01. eine neue Festanstellung angetreten habe, war es nun an der Zeit, meinen Urlaub für 2018 zu planen. Ich musste das bisher nie tun, daher tat ich mir etwas schwer. Doch bei der Recherche fand ich auch interessante Fakten zur Urlaubplanung 2018 und wie man die meisten freien Tage herausschlagen könnte. Hier die Feier- und Brückentage im Detail.

Ostern

Das Osterfest liegt diesmal Mitte/Ende März. Um Karfreitag, den 30. März, und Ostermontag, den 02. April, für einen längeren Urlaub zu nutzen, können Sie acht Urlaubstage nehmen und haben inklusive der Wochenenden ganze 16 Tage am Stück für Entspannung, Abenteuer oder die Ostereier-Suche frei.

1. Mai und Christi Himmelfahrt

Der Maifeiertag, 1. Mai, fällt dieses Jahr auf einen Dienstag. Nehmen Sie sich also von Montag, 30. April bis Freitag, 5. Mai frei, und Sie können neun Tage hintereinander entspannen. Es folgt Christi Himmelfahrt am 10. Mai, einem Donnerstag. Demnach können Sie sich entweder die vier Tage in der gleichen Woche Urlaub nehmen, oder nur Freitag, 11. Mai, um ein langes Wochenende für einen Städte-Kurztrip zu nutzen.

Pfingsten und Fronleichnam

Den Pfingstmontag am 21. Mai können Sie nutzen, indem Sie die darauffolgenden vier Tage Urlaub nehmen und somit neun Tage frei haben. Diejenigen, aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland haben das Glück, Pfingsten noch mit Fronleichnam, Donnerstag, 31. Mai, verlängern zu können. Sie nehmen sich noch die restlichen vier Tage der Woche Urlaub und genießen 16 freie Tage.

Mariä Himmelfahrt

Nur im Saarland und in Teilen Bayerns gibt es Mariä Himmelfahrt am 15. August, ein Mittwoch. Sie könnten daraus also ein langes Wochenende machen, wenn Sie Montag, den 13. August und Dienstag den 14. August Urlaub einreichen.

Tag der Deutschen Einheit

Der 3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit, ist ein Mittwoch. Reichen Sie zwei Urlaubstage am Montag, den 1. Oktober, und Dienstag, den 2. Oktober, ein, verlängern Sie das Wochenende.

Allerheiligen und Buß- und Bettag

Alle aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland können sich auf Allerheiligen, am Donnerstag, 1. November, freuen. Sie bekommen mit vier Urlaubstagen die gesamte Woche frei. Im November geht es weiter mit dem Buß- und Bettag am Donnerstag, den 22.November. Jedoch ist dieser nur noch in Sachsen ein arbeitsfreier Tag.

Weihnachten und Neujahr

Dieses Jahr fallen die Weihnachtsfeiertage, am 25. und 26. Dezember, glücklicherweise wieder auf einen Dienstag und einen Mittwoch. Somit können Sie sich vier Tage frei nehmen und die Zeit zwischen den Jahren entspannt mit der Familie verbringen. Neujahr am 1. Januar 2019 fällt auf einen Dienstag. So können Sie mit vier Urlaubstagen elf freie Tage genießen.

VG Wort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0